Sehenswürdigkeiten/Aktivitäten: Pilion

Alt-Zagora: Die Ausgrabungsstätte befindet sich auf dem Berg "Paliokastro" bei Zagora. Ausser den aus der Byzanz stammenden Überresten von Gebäuden wurden Nutzgegenstände einer vermutlich vorchristlichen Siedlung gefunden. Es wurden Gräber, Schwerter, Tonwaren und Abbildungen der "Argo" auf den umliegenden Feldern freigelegt.

Eine Legende aus byzantinischen Zeiten (3.-7.- Jhrh.n.Chr.) besagt, dass hier ein düsteres Wesen namens "Zagorina" hauste, dass den Pilion bewachte, sich von Menschenfleisch ernährte und Tsipouro trank.

Zu gleichen Zeit blühte der Ort durch seinen Hafen auf.

Das Museum von Zagora stellt Ausgrabungsfunde aus.

An der Küste in 400 m Höhe befindet sich ausserdem das Kloster "Metamorphosis tou Sotiros" aus dem Jahre 1160, dass leider nach einem Brand im 16.Jhrh. rekonstruiert werden musste.

Fresken und Wandmalereien stammen aus dem 18.Jhrh.


Iolkos: Die antike Stadt liegt in Thessalien, dem heutigen Volos.

Der griechischen Mythologie nach sollen "Jason und die Argonauten" ihren Raubzug nach dem "Goldenen Vlies", dem sagenumwobenen Fell des als goldener Widder geborenen "Chrysomeles", von hier aus begonnen haben. In Volos existiert ebenfalls ein kleines archäologischis Museum mit Ausgrabungen aus der neolithischen Periode.


Demetrias: Der Ort liegt gleich neben Volos und wurde 294 v. Chr. als Hafenstadt von einem makedonischen Feldherren "Alexanders des Grossen" gegründet und wurde ab 336 v. Chr. 300 Jahre strategischer Stützpunkt Makedoniens.

Neben "Nea Pagassa", bei Volos, findet man ein antikes Theater aus dem Jahre 294-292 v.Chr.
Dem Besucher erhalten geblieben sind ausserdem eine Bühne, ein Oechestra und ein Zuschauerraum.


Canyoning Daily Trips in Pelion: Outdoor-Aktivitäten, Canyoning- und Abseiltouren überwiegend für Adrenalin-Junkies. http://www.mountainescapes.gr/